von Michel Heilmayer

Michel Heilmayer

Wir haben ja im Mai nach längerer Wartezeit eine ausführlichere Präsentation der ÖPNV-Kürzungen bekommen, die Michel Heilmayer dann umgehend analysiert hat. Sie ist bekannt geworden unter dem Namen „Abschlussbericht“. Nachdem die Kürzungen nun beschlossen wurden, sind sie gleich in die RMV-Fahrplanauskunft eingepflegt worden. Michel hat sich wieder sofort an die Arbeit gemacht und die neue Fahrplanauskunft mit dem Abschlussbericht verglichen. Lest selbst:

Nur durch Zufall habe ich entdeckt, dass die Fahrplandaten ab dem 4. Juli schon in die RMV-Fahrplanauskunft eingepflegt wurden. Dies muss wohl am 07.06. passiert sein. Leider wurde das bedauerlicherweise weder vom RMV, noch von der NIO, der Stadt Offenbach oder der Koalition kommuniziert, obwohl dies doch so wichtig ist, damit die Menschen ihren Alltag planen können. Man macht mit seiner miserablen Informationspolitik einfach weiter, warum auch etwas lernen oder besser machen. Hinzu kommen bei einigen Linien deutliche Abweichungen im Vergleich zum Abschlussbericht. Ich habe mir einen kurzen Überblick verschafft, daher kann es sein, dass das ein oder andere noch auftaucht.

Abb. 1: Dokument Linienführung ab 04.07.2022

Zunächst einige Vergleiche der Daten und Informationen zu den einzelnen Linien.

Linie 101

Abschlussbericht:

„101: ab Flurstraße alternierend im 30‘-Takt bis Markwaldstr. (Mo-So), im 30‘-Takt bis Bieber S-Bahn (Mo-Fr), restl. Fahrten enden Flurstraße.“

„NEU: ab Flurstraße im 30‘-Takt bis Markwaldstraße (Mo-So) oder alternierend im 30‘-Takt bis Bieber S-Bahn (Mo-Fr), restliche Fahrten enden Flurstraße NEU: Taktverdichtung am Abend (Mo-Fr): 15‘ bis 21 Uhr, 30‘ bis 24 Uhr, 60‘ bis 1 Uhr“

Fahrplan:

Bieber Bf:
.

Markwaldstr.:

.

Flurstr:

MO-SA: 6-21 Uhr alle 30 Min.; 21-23 Uhr alle 60 Min.;

MO-SA: 4-21 Uhr alle 30 Min.; 21-0 Uhr alle 60 Min.;

MO-FR: 6, 9-12, 18 Uhr alle 30 Min.; 7+8, 13-17 Uhr alle 15 Min.

SO: 8 – 23 Uhr alle 60 Min.

SO: 8 – 0 Uhr alle 60 Min.

SA: 7:30 – 14:30 Uhr alle 30 Min.

Markwaldstr. vor dem Fahrplanwechsel im Vergleich:

MO-FR: 4-5 Uhr alle 30 Min. 6-8 Uhr alle 15 Min. 9-12 Uhr alle 20 Min. 13-18:30 Uhr alle 15 Min.; 18:30 Uhr – 22 Uhr alle 30 Min., 22-0 Uhr alle 60 Min.;

SA: 4 – 22 Uhr alle 30 Min.; 22-0 Uhr alle 60 Min.

SO: 8 – 22 Uhr alle 30 Min.; 22-0 Uhr alle 60 Min.

Ergebnis:

Hier hat man an der Markwaldstraße das Angebot deutlich reduziert, gerade sonntags nur noch alle 60 Minuten, wovon im Abschlussbericht nichts erwähnt wird!

Dafür wird Bieber Bahnhof statt wie im Abschlussbericht angegeben doch nicht nur montags bis freitags, sondern auch samstags und sonntags (wenn auch nur alle 60 Minuten am Sonntag) angebunden. Das ist besser als keine Anfahrten. Warum man das nicht so kommuniziert, verstehe ich nicht.

Abb. 2: Abschlussbericht KCW S. 38
Abb. 3: Abschlussbericht KCW S. 39
Abb. 4: Fahrpläne 101 ab 07/22: Flurstr. / Markwaldstr. / Bieberer Bahnhof
Abb. 5: Fahrpläne 12/21-07/22: 101 Flurstr. / 101 Markwaldstr. / 104 Bieberer Bahnhof

Linie 103

Abschlussbericht:

Nur kleinere Anpassungen

Fahrplan:

Die 103 macht in beiden Fahrtrichtungen am Marktplatz Pausen von ca. 5 Minuten, damit die Vertaktung mit der 120 zum 15-Minuten-Takt noch funktioniert. Das sollte man erwähnen!

Abb. 6: Fahrplan 103 ab 07/22: Man sieht, die 103 benötigt für diese eine Haltestelle sehr viel Zeit!



Linie 106 / 106A

Abschlussbericht:

entfällt teilweise; Ersatz 106A (Caritas – Klinikum – HBF – Marktplatz)

Fahrplan:

Achtung!!!

In der RMV Fahrplanauskunft tauchen die 106 und 106A auf. Die 106 ist dort falsch und muss noch entfernt werden!

Zum Fahrplan der 106A will ich mich an dieser Stelle nicht weiter äußern sondern einfach den Aushang am Beispiel „Klinikum Offenbach West“ für sich sprechen lassen:

Abb. 7: Fahrplanauskunft RMV
Abb. 8: Haltestellenaushang 106A „Klinikum Offenbach West“ ab 07/22

Linie 108

Abschlussbericht:

„NEU verkürzter Linienweg Rumpenheim – Marktplatz (über Mainzer Ring – Ostbahnhof – Hauptbahnhof); Verbindung Waldheim entfällt

NEU: Taktverdichtung am Abend (Mo-Fr): 15‘ bis 21 Uhr, 30‘ bis 24 Uhr, 60‘ bis 1 Uhr“

108: Verkürzung Linienweg auf Abschnitt Rumpenheim – Marktplatz (üb. Hbf. – Ludwigstr.)“

Fahrplan:

Ernst-Reuter-Schule – Schlosspark nur MO-SA von 4 bis 20 Uhr alle 30 Minuten
Alle anderen Kurse enden an der Ernst-Reuter-Schule!

MO – FR: 5 Uhr alle 30 Min. 6 – 20:30 Uhr alle 15 Min. 20:30 – 23 Uhr alle 30 Min.; 0 Uhr alle 60 Min.

SA: 5 – 8 Uhr alle 30 Min. 8 – 20:30 Uhr alle 15 Min. 20:30 – 23 Uhr alle 30 Min.; 0 Uhr alle 60 Min.

SO: 8 – 23 Uhr alle 30 Min.; 0 Uhr alle 60 Min.
Ab Bahnüberführung Waldstr. Über Hauptbahnhof, Justizzentrum, Kaiserstr. Und Rathaus zum Marktplatz / Berliner Str.

Ergebnis:

Die 108 fährt nicht durch die Ludwigstraße, sondern durch die Kaiserstraße. Dies ist ein Fehler im Konzept!


Abb. 9: Abschlussbericht KCW S. 38 „Kaiserstr.“ „Ludwigstr.“ und die 108

Viel schwerer wiegt jedoch: Die Karten und die Texte aus den Präsentationen suggerieren, dass alle Kurse der 108 am Schlosspark enden und nicht an der Ernst-Reuter-Schule. Es ist nirgends ersichtlich, dass die 108 einen alternierenden Linienweg oder eine alternierende Endhaltestelle hat (in den Karten ist dies z. B. bei der 101 am Schlosspark und am Biebernseeweg ersichtlich und berücksichtigt). Hier wird man in die Irre geführt. Das geht meiner Meinung nach gar nicht. Das ist sehr schwach und so etwas darf nicht passieren! Dies zeigt wieder, dass der Abschlussbericht und die Präsentationen leider mit vielen Fehlern und vielen fehlenden Details und Informationen gespickt sind.


Abb. 10: Abschlussbericht KCW Seite 37 im Vergleich wie es hätte dargestellt sein MÜSSEN! (Bearbeitung M. Heilmayer)


Abb. 11: Fahrplan 12/21 bis 07/22: 108: Ernst-Reuter-Schule; Schloßpark
Abb. 12: Fahrplan ab 07/22: 108: Ernst-Reuter-Schule; Schloßpark

Nun haben wir endlich die Fahrpläne, doch warum schon wieder diese miese Kommunikation?

Eine kurze Info „Die Daten sind in der RMV-Fahrplanauskunft, alles weitere folgt noch“ wäre so wichtig gewesen. Dazu gibt es viele Überraschungen, die vorher so anhand von Präsentationen und dem Bericht nicht gesagt wurden.

Viele Fehler, viele fehlende Daten. Das sieht leider alles sehr quick and dirty aus. Ich freue mich nicht auf den 4. Juli. Das wird nicht schön und es wird deutlich, dass die fehlenden Parallelverkehre weh tun werden (hier am Beispiel 101 und 104). Die Deckelung ist für einen guten Nahverkehr einfach zu knapp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.